Denkmale in der Einheitsgemeinde Elze mit ihren Ortsteilen Esbeck, Mehle, Sehlde, Sorsum, Wittenburg und Wülfingen

Werner Müller stellt die in der Einheitsgemeinde Elze vorhandenen Denkmale vor. Er sortiert den Bestand nach Denkmaltypen und Einrichtungsgrund. Er gibt jeweils zu den Denkmaltypen eine kurze Einführung und berichtet anschließend über die aufgefundenen Steine.
Herr Müller weist darauf hin, dass nunmehr neue Erkenntnisse bei einigen Denkmalen vorliegen und dir vorgelegte Einteilung und Interpretation so nicht mehr stimmig ist. Aus diesen Gründen veröffentlichen wir nicht den Text.
Werner Müller hat gemeinsam mit Günther Baumann die Veröffentlichung "Wegweiser zu den Kreuzsteinen im Landkreis Hildesheim" 2001 erstellt. Weitere Hinweise sind auf der Homepage www.suehnekreuz.de unter Elze zu finden.
Folgende Steine werden behandelt:
Das Scheibenkreuz am Dickkopfplatz, Kreuzsteine an der B1 Rastplatz an den Sühnesteinen, Elzer Pilgerstein, Grenzsteine von 1796 Rezeß, Hudestein, Hirschmanns Ruh, Meilenstein B1, Distanzstein Amt Lauenau, Taternpfahl, Stein zur Flurordnung 1996, Verkopplungsstein, Elze Mehle Holzteilung, zahlreiche Wappensteine, Haussteine, Sonnenberg Denkmal, Benthues Denkmal, Louis Krüger Denkmal, Luther Denkmal, Hölscher Stein, Rolandsdenkmal, Erinnerungstafel der Feuerwehr, Sedan Denkmal, Germania Mehle, Grabstein Grabsteine wie Siegfried Bock von Wülfingen, Jobst Bruno von Bock, Louise Hogreve, Colonel Zadera, Wilhelm König, Prior Stephanus Wittenburg, Jüdische Friedhof, Juden, Mühlenstein, Königsstuhl, Summstein Grundschule, Mauerstein in der Kirche Karl der Große

Autoren: 
Werner Müller
Seiten: 
48
Verlag/Herausgeber: 
Heimat- und Geschichtsverein Elze e.V.
Auflagen: 
1. Auflage 2000
ISBN: 
nicht vorhanden