Hotel am Bahnhof Detail aus Mehransichtenkarte 1902

Dieses Detail zeigt das Hotel am Bahnhof, heute Stichweh´s Hotel am Bahnhof, Bahnhofstraße 60, Elze (2013). Inhaber war um 1902 Otto Ehlvers. Der heute vorhandene Saalanbau prägt das Bild des Hotels entscheidend mit.
Mit freundlicher Erlaubnis geben wir hier die Geschichte des Hotels, geschrieben unter anderem von August Blinne wieder (Quelle: Homepage des Hotels von 2013)

Chronik Stichwehs Hotel am Bahnhof

Erbaut wurde das Hotel ca. 1865 vom Lohgerber und Ökonom August Halsinger.

Am 1. Januar 1868 zieht die Postexpedition I. Klasse mit dem Vorsteher Herr Mölecke in das neu erbaute Haus in der Bahnhofstraße 14 (jetzt Hauptstraße 60). Die Jahresmiete betrug damals 280 Taler im Jahr.

Am 05. Mai 1871 erhält das Amt die neue Bezeichnung „Postverwaltung“, ab 01. Januar 1876 dann „Postamt II. Klasse“. Am 1.Juli 1883 erfolgt der Umzug des Postamtes in die Bahnhofstrasse 10 - Heute: Bahnhofstraße 46 siehe Postamt Postkarte.

Erstmals als Hotel wird das Gebäude 1898 von Philipp Meyer genutzt, der später als Gastwirt in die Stadtschänke (heute Hauptstr. 51) wechselt. Das damalige Bahnhofshotel wird von Heinrich Lege übernommen und bleibt in den folgenden Jahren im Besitz der Familien Ehlvers, Lege, Brand und Weidemann.

Der Besitzer Heinrich Weidemann „verprasst“ schließlich das Hotel, so dass es 1933 in den Besitz der Stadtkasse Elze fällt.

Am 01. März 1933 schließlich geht das Hotel in Besitz der heutigen Betreiberfamilie über. Der Lebensmittel- und Kohlenhändler Willi Konerding aus Bilm erwirbt das Haus und betreibt das damalige Bahnhofshotel mit seiner Frau und den Töchtern Lisbeth und Gertrud. Gertrud Konerding heiratet 1943 den Verwaltungsangestellten Hugo Klein aus Beverungen und übernimmt nach dem Tod von Willi Konerding 1945 das Hotel.

Die Tochter Jutta Kleine heiratet 1968 den Kellner Hartmut Stichweh aus Wallensen und führt das Hotel gemeinsam mit den Eltern. 1969 erfolgt der Anbau der Bundeskegelbahn. In dieser Zeit wurden – wie sich sicher noch viele erinnern können - auch viele gesellige Zeltfeste bewirtet. Aus dieser Ehe gehen die Töchter Astrid und Nadine hervor.

Astrid Stichweh lernt Hotelfachfrau und arbeitet danach in London und der Schweiz bevor die Weiterbildung zur Hotelbetriebswirtin erfolgt. Ihr Mann Costia Lange ist gelernter Koch und Konditor. Seit 1999 betreiben Sie gemeinsam mit Jutta und Hartmut Stichweh das nun umbenannte „Stichwehs Hotel am Bahnhof“. Die Hotelzimmer wurden umfangreich renoviert, so dass jedes freundlich eingerichtete Zimmer über Dusche/WC, Sat-TV , Telefon und W-Lan verfügt. Zudem wurde ein heller, lichtdurchfluteter Saal für bis zu 100 Gäste angebaut. Die gemütliche Gaststätte, der renovierte Clubraum für bis zu 40 Gäste und der kleine Biergarten runden das Angebot ab.

Standort

Deutschland
52° 7' 12.2448" N, 9° 44' 45.096" E
Ansichtskarte: 
AK Mehransichtenkarte 1902 Hauptstraße 60 Elze
Moderne Ansicht: 
Stichwehs Hotel am Bahnhof Hauptstraße 60 Elze